Die Haustierseite

Burmilla Katze.

Die Burmilla Katze hat einen schwarzen Tipping; die Pfoten, die Umrandung der Augen, sowie die Lippen haben die gleiche Farbe. Das Fell ist kurz, aber etwas länger als das der Burma-Katze. Es ist dicht und weich. Ihr Körper ist mittellang, geschmeidig und muskulös. Der Kopf ist sanft gerundet und zwischen den Ohren mittelbreit. Die Burmilla hat grosse, weit auseinander stehende Augen. Die Unterlider sind rund geschnitten, die Oberlider verlaufen gerade.
Der Körper der Burmilla ist mittelgross, kräftig und dennoch schlank und geschmeidig. Ein Kater wiegt zwischen 3,5kg und 6,5kg und eine Katze bringt es auf 2,5kg bis 4,5 kg Körpergewicht.
Eigenschaften:

Die Burmilla eignet sich für Menschen, welche sich ein selbstbewusstes, intelligentes Tier wünschen. Die Burmilla kann in der Wohnung gehalten werden, allerdings bevorzugt sie Bewegungsfreiheit. Um ihr schönes Fell zu pflegen, sollte man sie einmal pro Woche bürsten und mit einem feuchten Waschlappen behandeln.

Katzenrassen