Die Haustierseite

Deutscher Schäferhund.

Deutscher SchäferhundDer Deutsche Schäferhund ist die weltweit bekannteste und beliebteste Hunderasse. Er kann seiner Familie und seinem Rudel sowohl sportlicher Kumpel, Beschützer und Helfer sein. Keine andere Hunderasse zeigt soviel Willen, dem Menschen zu gefallen und seine Anforderungen zu erfüllen. Leider gibt es aufgrund dieser Beliebtheit auch unseriöse und skrupellose Massenzüchter, die um des Geldes willen die Gesundheit der Tiere aussser aucht lassen. Es entstehen kranke und verhaltensauffällige Tiere. Wer sicher sein will, dass er einen nerven- und charakterstarken Hund bekommt, sollte bei der Suche nach dem Züchter sehr wählerisch sein.
Meistens kommt er in den Fellfarben schwarz mit rotbraunen, braunen oder gelben Abzeichen vor. Auch rein schwarz und grau.
Verhalten und Charakter

Der Deutsche Schäferhund ist ausgeglichen, nervenfest, kinderfreundlich und im Grunde gutartig. Allerdings hat er auch Mut und den Drang, das unter Beweis zu stellen. Wenn es die Lage erfordert, wird er kämpferisch, hart und furchtlos sein.

Bewegung und Beschäftigung

Radtouren und Jogging macht der Schäferhund gerne mit. Ausserdem kann er Hundesportarten machen, sowie Rettungs und Suchausbildungen.

Erziehung und Pflege

Der Deutsche Schäferhund ist sehr gehorsam gegenüber seinem Herrchen. Er ist leicht zu erziehen. Allerdings muss man konsequent sein und der Hund darf nie an der Dominanz seines Besitzers zweifeln.
Sein Fell ist pflegeleicht und muss nur ab und zu gebürstet werden.

Krankheiten

Gelenkprobleme wie die Hüftgelenksdysplasie und Ellbogendysplasie treten häufiger auf, vereinzelt auch ein Hang zu Allergien. Manchmal tritt auch Taubhaut gehäuft auf.

Haustierberatung, Hunderassen, Beschäftigung und Bewegung