Der Diskus

Diskusfisch

diskus Er hat einen fast runden Körper mit niedrigen, aber sehr langen Flossen und sehr kleinen Mund. Er ist gelb grau mit leuchtenden blauen Streifen und werden bis 15 cm gross. Die Geschlechter lassen sich an der Genitalpapille unterscheiden, die bei den Weibchen abgerundet ist.

Diskusfische reagieren empfindlich auf Veränderungen der Wasserqualität und sollten in speziellen Becken gehalten werden.
Die Tiere sollten in Gruppen von 6 bis 8 Tieren gehalten werden bei nicht zu starker Beleuchtung. Es sollte den Tieren Wurzeln und breitblättrige Pflanzen als Unterstand angeboten werden.
Gefüttert sollte spezial Diskustrockenfutter und Diskusgefrierfutter werden, auch Insektenlarven. Temperatur: 26-30 C, pH-Wert: 5,0-7,8 Gesamthärte: 2-10 dGH

Als Beifisch in einem Diskusbecken kann man Panzerwelse, Antennenwelse, Zwergbuntbarsche und Kleine Salmler halten.

Nachzucht

Nöglich großes Aquarium nehmen. Das Wasser ist reines Osmosewasser und wird mit Osmosesaltz leicht aufgehärtet; es sei denn man hat weiches Leitungswasser. Der pH-Wert wird mit CO2 Zugabe und falls nicht reicht mit Torfzusatz auf 6 gesenkt.
Auf den Boden kommen Kies, Steine, Wurzeln und Pflanzen. Die Wassertemperatur sollte bei 28 bis 30 C liegen. Wöchentlich wird ein 30 Prozentiger Wasserwechsel gemacht, wobei der Bodengrund nicht gereinigt wird.
Hier kommen nun 2 Diskuspärchen hinein. Man kann auch noch einige passende Beifische einsetzen. Beide Pärchen bilden nach einiger Zeit ihre Reviere und fangen dann an zu laichen. Die Larven schlüpfen und wachsen zu Jungfischen heran.
Gefüttert werden sie mit Artemia, Mückenlarven und andere Krebstiere. Untergemischt werden Vitamine. Am Tag wird 3 mal gefüttert. Die Fische wachsem im selben Becken auf.