Englische Bulldogge, Haustierseite

Englische Bulldogge.

Englische BulldoggeWohl kaum eine Hunderasse hat einen so faltigen Charme wie die Englische Bulldogge. Und mag sie auch schnaufen wie eine alte Dampflok und grimmig in die Welt schauen, sie gehört sicher zu den geduldigsten und freundlichsten Rassen, die es gibt.
Bulldoggen haben sehr kurzes und glattes Haar. Das Fell kann weiss, gestromt, rötlich, ocker oder rehfarben sein.
Verhalten und Charakter

Bulldoggen sind anhänglich und geduldig. Sie sind gute Wachhunde und Familienhunde. Sie spielen gerne mit Kindern und können dabei sehr liebevoll sein. Obwohl Bulldoggen robust wirken, sind sie sensibel und können auf einen scharfen Tonfall ihrer Menschen empfindlich reagieren.

Beschäftigung und Bewegung

Da Bulldoggen zur Bequemlichkeit neigen, brauchen sie Menschen, die sich viel mit ihnen beschäftigen, damit sie nicht träge oder übergewichtig werden.

Erziehung und Pflege

Englische Bulldoggen sind nicht ganz leicht zu erziehen. Sie brauchen Flexibilität und Einfühlungsvermögen ihres Herrchens und keine reine Autorität. Konsequenz ist aber trotzdem von Nöten; aber die Erziehung sollte reich gespickt sein mit Leckerlies und Tricks.
Wenn sich der Hund im Fellwechsel befindet, sollte man die abgestorbenen Haare durch Bürsten entfernen. Ansonsten ist die Rasse recht pflegeleicht.

Krankheiten

Viele Bulldoggen haben mit Atemproblemen zu kämpfen, deshalb sollte man bei der Wahl des Züchters darauf achten, dass er auf Gesundheit und nicht Schönheit züchtet. Bulldoggen haben einen eigenartigen Gang, denn sie watscheln ein wenig, da die Vorderbeine weit auseinander stehen.

Haustierberatung, Hunderassen