Haustierseite

Harzer Fuchs.

Harzer FuchsDer Harzer Fuchs gehört zu den Altdeutschen Hütehunden. Diese Rasse ist temperamentvoll, intelligent, optisch attraktiv und im Gegensatz zu vielen anderen Rassen auch noch nicht überzüchtet.
Das Fell kann von sandfarben bis schwarzrot variieren.
Verhalten und Charakter

Der Harzer Fuchs ist sehr temperamentvoll, intelligent und besitzt einen starken Arbeitswillen. Er liebt seine Familie, braucht aber eine Aufgabe und möchte gefordert werden. Bekommt er das nicht wird er krank. Man kann ihn auch als Rettugnshund einsetzen.

Beschäftigung und Bewegung

Diese Hunde müssen unbedingt beschäftigt werden. Dies kann entweder Hundesport, als Rettungshund, Behindertenbegleithund o.ä. sein. Die Haltung als reiner Familienhund mit Spaziergängen reicht nicht aus und das Tier wird unglücklich und krank.

Erziehung und Pflege

Die Erziehung dieser Rasse erfordert viel Einfühlungsvermögen und Erfahrung, denn sonst kann der Hütetrieb dieser Tiere zu einem unerwünschtem Hetztrieb ausarten.
Die Pflege des wetterfesten Fells ist nicht besonders aufwendig, es sollte regelmässig gebürstet werden.

Krankheiten

Der Harzer Fuchs verfügt über eine ausgesprochen robuste Gesundheit. Es treten nur Probleme und Krankheiten auf, wenn er nicht ausgelastet ist. Dann wird er nervös und hyperaktiv.

Haustierberatung, Hunderassen