Labrador Retriever

Labrador-Retriever.

Labrador RetrieverDer Labrador Retriever wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet. Heutzutage ist er aber ein beliebter Familien- und Begleithund. Er ist sehr treu, gutmütig, belastbar und zeigt eine grosse Begeisterung für Kinder. Sie toben zwar gerne draussen, sind aber zuhause recht ruhig und bellen kaum.
Der Labrador ist ein mittelgrosser kompakter, muskulöser Hund. Das stockhaarige Fell mit dichter, wetterbeständiger Unterwolle hat die Farben schwarz, gelb oder tiefbraun.
Geschichte

Die Heimat der Labrador Retrievers liegt in Neufundland und nicht in Labrador. Die ersten Hunde kamen mit britischen Fischern aus Bristol, die hier eine Zwischenstation einlegten. Im Jahr 1662 bereiste W. Cormack, aus St. John´s der Hauptstadt, zu Fuss Neufundland und berichtet von kleinen schwarzen Wasserhunden, die hervorragend zum Apportieren engl. retrieve dressiert waren. Ihre kurzen Haare waren ein Vorteil gegenüber denen der Neufundländerrasse, denn sie wurden nicht zu Eiszapfen, wenn sie aus dem eiskalten Wasser kamen. Ausserdem waren sie hervorragende und kräftige Schwimmer.
Am 7. Juli 1903 wird der Labrador Retriever vom Kennel Club in England offiziell als eigene Rasse anerkannt. Der Deutsche Retriever Club wurde 1963 gegründet und betreut alle Retrieverrassen, seit 1984 besteht der Labrador Club Deutschland.

Verhalten und Charakter

Der Labrador Retriver ist immer gut gelaunt, ausgeglichen und verspielt. Er ist für jede Aktivität zu haben und möchte unter allen Umständen seiner Familie gefallen. Dafür tut er alles. Leider hat dieser Hund aber immer Hunger und man muss auf sein Gewicht achten, damit er nicht zu dick wird.

Beschäftigung und Bewegung

Ein Labrador braucht täglich mehrere Kilometer Auslauf. Alternativ kann man mit ihm auch an ein Gewässer gehen, in dem er begeistert stundelang herumschwimmt. Hundesportarten macht er auch gerne.

Erziehung und Pflege

Die Erziehung ist relativ einfach. Hierbei sollten sein grosser Spieltrieb ausgenutzt und mit Hilfe von Leckerlies sanft erzogen werden.
Der Pflegeauufwand ist gering. Sein Fell regelmässig zu bürsten reicht aus.

Krankheiten

Als Welpe und Junghund sollte der Labrador wenig Treppen steigen, sonst bekommt er Hüftprobleme. Sonst sind keine rassetypischen Krankheiten bekannt.

Haustierberatung, Hunderassen