Mudi

Mudi.

MudiDer Mudi ist robust, wachsam, intelligent und der Lieblingshund der ungarischen Hirten und Bauern. Er kommt auch mit dem Leben in der Stadt zurecht und kann auch als Familienhund gehalten werden, da er sehr anpassungsfähig ist. Er muss aber ausreichend geistig und körperlich gefordert und gefördert werden.
Der Mudi hat ein schönes, welliges, halblanges Fell, das sehr schön glänzt und am häufigsten in den Farben Schwarz und Weiß anzutreffen ist.
Verhalten und Charakter

Der Mudi ist ein sehr wachsamer und sehr bellfreudiger Hund.

Beschäftigung und Bewegung

Dies ist ein lebhafter Hund der gerne lernt und auch gerne etwas unternimmt. Er ist ein energisches Tier. Wenn er sich langweilt ist er unglücklich; er braucht Abwechslung. Wie alle Hütehunde eignet sich der Mudi hervorragend für sämtliche Hundesportarten.

Erziehung und Pflege

Der Mudi ist sehr gehorsam und lernt gerne, weswegen er leicht zu erziehen ist. Wird er jedoch vernachlässigt und nicht trainiert besteht die Gefahr dass er sich selbst Dinge beibringt, die er vielleicht nicht lernen sollte.
Das kurze Fell verursacht keinen großen Pflegeaufwand.

Krankheiten

Der Körper des Mudi ist sehr robust, aber er ist sehr sensibel. Wird er unterbeschäftigt, neigt er dazu apathisch oder aggressiv zu werden.

Haustierberatung, Hunderassen