Die Haustierseite

Ocicat Katze.

OcicatMit ihrem Ozelotmuster ähnelt die Ocicat einer Wildkatze. Sie hat einen langgestreckten, stabilen Körperbau, wobei sie trotzdem elegant und geschmeidig wirkt. Das Fell der Ocicat ist fein und silbrig glänzend, kurz und enganliegend. Es weist immer die typische Musterung mit gleichmässig angeordneten Punkten und Streifen auf. Inzwischen gibt es das Fell in acht verschiedenen Farben, wie z. B. zimt oder gold.
Zuchtgeschichte

Die ersten Ocicats sind ein Zufallsprodukt. Eine Züchterin wollte in den 60-iger Jahren das Tabby-Muster in die Siamzucht einbringen und verpaarte Abessinier mit Siamesen. In der zweiten Generation hatte sie neben dem gewünschten Erfolg auch die erste Ocicat. Es folgten weitere solcher Tiere. Die nicht beabsichtigten Varianten stießen auf soviel Begeisterung, daß mit Ihnen eine Zucht aufgebaut wurde. Ziel war es, eine neue Katzenrasse mit wildem Aussehen und dem sanften, anhänglichen Charakter der beiden Basisrassen zu entwickeln. Später wurden auch Amerikanisch Kurzhaarkatzen eingekreuzt um die Robustheit der Tiere zu stärken, größere, kräftigere Tiere zu erzielen und neue Farbschläge wie z.B. silber zu züchten

.
Eigenschaften:

Die Ocicat gilt als ruhig und ausgeglichen. Dennoch steckt sie voller Energie, die sie gerne beim Spielen austobt. Die Ocicat hängt sehr an ihrem Menschen und genießt seine Gegenwart und Aufmerksamkeit, ist aber dennoch nicht aufdringlich. Sie ist lernfähig und intelligent.

Katzenrassen