Riesenschnauzer

Riesenschnauzer.

RiesenschnauzerDer Riesenschnauzer war früher ein Hirten- und Wachhund auf den Höfen in den Alpen und verteidigte Fuhrwerke und Höfe seines Herrchens. Dank seiner Wachsamkeit und angeborene Misstrauen gegenüber Fremden ist er ein begehrter Polizeihund. Der Riesenschnauzer ist aber nicht nur ein sehr intelligenter, sondern auch besonders sensibler Hund, der seine Familie sehr liebt und ihr sein ganzes großes Hundeherz schenkt.
Der Riesenschnauzer ist groß, gedrungen, rauhaarig und muskulös. Das Fell erscheint in den Farben Schwarz und Pfeffer-Schwarz.
Verhalten und Charakter

Der Riesenschnauzer hat einen gutartigen und ausgeglichenen Charakter, ist klug und widerstandsfähig und besitzt Kraft und Ausdauer. In der Treue zu seinem Besitzer zeigt er sich unbestechlich.

Beschäftigung und Bewegung

Dieser Hund liebt es sich zu bewegen und man kann mit ihm auch Hundesportarten machen. Er geniesst es aber auch sich mit seinem Herrchen auszuruhen.

Erziehung und Pflege

Die Erziehung muss mit viel Liebe und Konsequenz stattfinden. Härte diesem Tier gegenüber ist unangebracht und wäre ein folgenreicher Fehler. Der Riesenschnauzer liebt seine Familie sehr.
Das Fell ist sehr hart und drahtig und damit sehr pflegeleicht: Es muss nur zwei Mal im Jahr getrimmt werden.

Krankheiten

Knieerkrankungen und Knorpeldefekte können vereinzelt auftreten.

Haustierberatung, Hunderassen