Tschechoslowakischer Wolfshund, der Profihund

Tschechoslowakischer Wolfshund.

Tschechoslowakischer WolfshundMit dem Tschechoslowakischen Wolfshund braucht man viel Geduld und Zeit. Er wird sich niemals total unterordnen und möchte ein Freund, aber kein Diener sein. Erwachsen ist er erst mit 2 bis 3 Jahren.
Das Fell ist kurz und gelbgrau bis silbergrau mit der typischen Maske am Kopf.
Verhalten und Charakter

Der Tschechoslowakische Wolfshund ist sehr temperamentvoll, aktiv und mutig. Seinem Besitzer ist er treu ergeben, fremden Menschen gegenüber sehr misstrauisch.

Beschäftigung und Bewegung

Dieser Hund braucht viel Auslauf. Mann kann Ihn lange Strecken neben dem Rad herlaufen lassen. Für Hundesport ist er geeignet; insbesondere für Fährtenarbeit.

Erziehung und Pflege

Der Tschechoslowakischer Wolfshund ist kein Anfängerhund und muss unbedingt in die Hände eines Profis. Der Hund ist Willensstark und geben sanftmütigen und schüchteren Personen keine Chance. Das Herrchen muss quasi selbst den Wolf in sich wecken um erfolgreich zu sein.
Das Fell erfordert keine besondere Pflege.

Krankheiten

Keine rassespezifischen Krankheiten bekannt.

Haustierberatung, Hunderassen